Ihre berufliche
Vorsorge
in guten Händen

Aufgabe EURO-Mindestkurs durch die Schweizerische Nationalbank (SNB)

Der Entscheid der SNB vom 15. Januar 2015 hat wohl alle Marktteilnehmer überrascht. Entsprechend korrigierten die Fremdwährungskurse sowie die Schweizer Aktien stark.

Die Ascaro Vorsorgestiftung verlor zwischen 2 – 2,5 Prozent des Vermögens. Die vorsichtige Anlagestrategie insbesondere auch die grösstenteils abgesicherten Währungsrisiken haben sich bewährt und können dank vorhandenen Schwankungsreserven problemlos aufgefangen werden. An der bisherigen Anlagestrategie wird festgehalten.

 

Kontakt:

Willy Guntern, Leiter Kapitalanlagen, Telefon 031 303 34 46                                                 René Zaugg, Geschäftsführer, Telefon 031 303 34 80

Newsletter

Dieses Formular ist durch Google reCAPTCHA geschützt, es gelten die Datenschutzerklärung und Nutzungsbedingungen.